Schrage.de.tl

Billigheckenschere



Der Fuhrpark mußte einfach vergrößert werden.

Der Nachbar heizt mit seinem Aufsitzmäher durch seinen Garten und belustigt alle anwesenden mit Fehlzündungen.



Die Chinasäge leistet mit ihrem Lärm und Gestank zwar gute Dienste, aber es gibt halt nicht immer was zu Sägen.
Dieser Zustand ist nicht akzeptabel!!!
Jetzt wird zurück gelärmt!!!

Auch einen verwarzten Aufsitzmäher holen? Dafür ist mein Garten einfach nicht geeignet.

An die Probeläufe dieser alten Lady hat sich die Nachbarschaft auch schon gewöhnt.




Den Strom selber produzieren, und sich einen Stromerzeuger auf Basis von fossilen Brennstoffen in den Garten stellen? Das ist es mir auch nicht wert. (Für die Nachwelt: Anfang 2012 der Liter Super 1,699€)

Was kann man denn noch so alles motorisieren?
2-Takt betriebene Heißklebepistolen habe ich noch nicht gefunden.
Aber das Kabel an der Heckenschere ging mir ja schon immer auf'n Sender.


 Das muß wech.

Und es geht doch nichts über 2-Takt geruch am Morgen.

Aufgrund einer Empfehlung, stöberte ich mal wieder in
diesem Auktioshaus nach Heckenscheren der Marke "Fuxtec".


"Fuxtec", ok, kann nicht so ganz mit "McDillen Germany" mithalten, aber auch hier galt:
Geld einfach abschreiben, und sich überraschen lassen. Mal sehen was die
Volksrepublik hier so gebaut hat.

Direkt im
Onlineshop von Fuxtec, wurde die Säge für 129€uropäer im Sonderangebot verhökert. UVP 199€.(03/2012)
Bei Ibäh Startgebot 69€.
Diverse Auktionen sind drin, kein Gebot.
Alles klar, 69€ geboten.....überboten.
Nächste: 69€ geboten....überboten.
Ist das immer der selbe der mich überbietet?
Nö, aber so dumm kann man doch nicht sein!!!
Wenn innerhalb der nächsten 2 Stunden das gleiche Scheißding 10 mal ausläuft, biete ich doch nicht immer mehr!?!
Nochmal die 69€ auf das nächste Teil geboten, und dann war’s soweit.

Nach drei Tagen kam das hier:


































-Das Gerät war komplett zusammen gebaut.
-Mischbehälter und das übliche Billigstwerkzeug
-Deutsche Bedienungsanleitung

Technische Daten

 

Model FUXTEC Heckenschere

 


Leistung 0,9 KW / 1,25 PS bei 7600 U/min.
Motor 2-Takt Benzinmotor, 1 Zylinder Luftgekühlt
Gewicht ca.6kg
Benzintank 600ml
Hubraum 25
,4 cm³
Benzin (Mischverhältnis) 40:1 Zweitaktmotor
Maximale Schnittlänge 560mm
Länge des Schwerts 600mm
Maximale Schneiddicke 28mm
Maximale Leerlaufdrehzahl 2600 U/min
Einkuppeldrehzahl 3600 U/min
Maximale Kettengeschwindigkeit 20,8 m/s
Getriebeübersetzung 14:48

Schalldruckpegel (Lpa) 96 dB (A)
Schalldruckpegel (Lwa) 99 dB (A)

Auf dem Gerät steht was von 114 dB? Egal, lauter=besser.


Wenn ich sonntags um 8:30 das Ding anreiß, sollen es ja auch alle mitbekommen.


Insgesamt macht das Teil garnicht mal so den schlechtesten Eindruck.
Was mir gleich aufgefallen ist:
Dieser Nippel.





Bedienungsanleitung überflogen, wie bitte, alle 10-20 Betriebsstunden aber min. 1 mal jährlich Fett da rein pressen? Noch ein Grund sich eine Fettpresse zu kaufen.
Aber was passiert mit dem Fett? Ich ahne böses.

Der erste Probelauf war erfreulich langweilig.
Betankt, kurz an der Primerpumpe rumgedrückt, zwei mal gerissen, und der Eimer rennt.

Jetzt muß es nur noch warm werden, damit die Hecke mal etwas grün wird.

Diese Schere ist nichts für jemanden der nur Pudding in den armen hat. 6kg hört sich nach nichts an, aber auf Dauer werden die Arme doch schwer. Wenn man keine Lust auf Muskeltraining hat, sollte sich dann doch eine elektrische kaufen.



Positiv:
-Springt gut an
-Eine angenehme Geräuschkulisse
-Verstellbarer Griff
-Verarbeitung ist sehr viel besser als erwartet
-Der Tank ist aus hellem Kunststoff, somit ist der Füllstand von außen erkennbar


Negativ:
Kein Köcher für das Schwert, auch nicht als Zubehör erhältlich. Es werden nur zwei Schutzschienen mitgeliefert, welche man dann immer seitlich drauf fummeln muß.






Der erste Erfolg ist zu verbuchen:
Der Schmiernippel ist abgebrochen. Leider lag das nicht an der Heckenschere, sondern am Anwender.
Ja, ich wars.
Zur Info: Es ist M6-Gewinde.
Zum Glück leicht zu beschaffen.



to be continued





Es gibt von dieser Schere auch einen Vorgänger.
Ob es sich wirklich um den Vorgänger, oder um ein in einem anderen Chinesendorf gefertigtes Produkt handelt, kann ich natürlich nicht sagen. Unter dem Namen "Atika" gibt/gab es das Teil bei
den sprechenden preisen. Bei Fuxtec unter dem Namen HT230B bekannt. Hier findet man das Dingen auch unter dem namen.





In dem Laden der Biberkacke verkauft, gibt es einen baugleichen Typ.
Nur in blau. (LUXTOOLS oder wie der Verein heißt????)




Update 06/12

Es taucht jetzt noch ein Typ auf.

FX-MH1.0


Hier mal die Daten:
Modell FX-MH 1.0
HUBRAUM 22 cm³
TANKINHALT 600 ml
LÄNGE DES SCHWERTES (mm) 580 mm
max. SCHNITTLÄNGE 540 mm
KRAFTSTOFF 2-Takt Öl/ Benzingemisch 1:25
GETRIEBEÜBERSETZUNG 18:48
GEWICHT (ohne Tankinhalt) 5 kg
EINKUPPELDREHZAHL 4.300 U/min
LEISTUNG 0,75 KW / 1,0 PS bei 7600 U/min
SCHALLDRUCKPEGEL (LPA) 95db(A)
gemess. SCHALLDRUCKPEGEL (LWA) 108db(A)
garant. SCHALLDRUCKPEGEL (LWA) 113db(A)
KRAFTSTOFF-VERBRAUCH 0,55 l/h
ZÜNDANLAGE elektronische Zündung




Update  09/2012

Nach einigen Betriebsstunden rasselt irgendwas im Standgas. Getriebe?
Funktion ist nach wie vor hervorragend!
 




Update 02/2013


Es wurde mal wieder Zeit, den Chinaböller aus seinem Winterschlaf zu wecken.
Bei der Gelegenheit hab ich dem Heckenschreck mal
Aspen gegönnt.
Ja, ich weiß. Das Mopped soll 1:40 bekommen.
Aber mal ehrlich: Wenn man sich beim selber mischen um zwei Tropfen vermischt, geht
dann gleich der Kolben fest? Ich laß es drauf ankommen.
Anreißen....nichts....zum zweiten Versuch kam es garnicht erst.
Das Seil wird nicht mehr eingezogen.
Von der
McDillen verwöhnt, stieß ich diverse Kraftausdrücke und Flüche aus.
Aber das brachte auch keinen Erfolg.
Also ganz schön zickig das Biest.
Dann muß wohl Werkzeug ran.
Der Laie staunt und der Fachmann muß sich setzen.
Ich sehen Metall!!!



Also hier ist schon mal alles klar.
Und es ist Metall!!!
Ich kanns immer noch nicht fassen!
Ich hab schon 4-Takt Stromerzeuger gesehen, da war alles nur Plastik.
Nachdem ich mich wieder beruhigt hatte, kam das Elend.




Etwas unscharf, aber man kann den Schlodder doch sehen.
Das Chinafett hat bei Temperaturen um den Gefrierpunkt die Konsistens von
Goldsaft, riecht aber irgendwie nach ÖRGS.

Einen Defekt konnte ich nicht feststellen, kann also nur an diesem Fett liegen.

Was hilft um Fett zu lösen?
Richtig, WD40.
Immer rein mit der
Volkssprühdose.
Bremsenreiniger hinterher, und alles mit gutem ca. 25 Jahre altem Universalfett einschlotzen.
Wenn das nach einem viertel Jahrhundert in der Garage noch nicht nach Müllkippe riecht
und sogar ohne größeren Kraftaufwand aus der Dose kommt, kann das für ein Produkt aus
广州市 nicht falsch sein.

Warum ging es noch mal?
Ach ja, Aspen.
Hier gilt im Gegensatz zu der McDillen:
Einfüllen und losmöllern.
Nachdem alles wieder montiert, und ein paar Trockenübungen vollbracht waren,
lief das Motorgerät erstaunlich gut.
Leistung und Drehzahl scheinen unverändert.
Das beruht alles nur auf mein Empfinden.

Wie im September berichtet, rasselt irgendwas im Standgas.
Sollten die Volksrepublikaner das selbe Fett im Getriebe verwendet haben,
wird die Sache ja richtig lustig.
Sollte das Rasseln bei höheren Temperaturen verschwinden, werde ich das
Teil mal zerlegen, um den Rotz aus dem Getriebe zu entfernen.
Das werde ich natürlich nicht so einfach in den Müll kippen.
Umweltschutz muß sein!
Wenn der Nachbar mal wieder seine Hecke geschnitten bekommen haben möchte, landet das alles in seinem Gemüsebeet.
Biologischer Abbau nennt sich das.





Update 04/2013

Ich hab schon wieder das Seil in der Hand!!!

Ganz ruhig bleiben!

Als mir dann noch bei der Demontage die Feder um die Ohren geflogen ist,
war Feierabend.

Das kommt neu.
Bringt mir aber jetzt nichts.

Es entstand also V0.9 des Akku betriebenen Chinamotorgerätestarter.

BILD

Das Teil glänzt durch komplette Unbrauchbarkeit,
somit wird es wohl nie zur V1.0 kommen.

Auch die dann frei rotierenden Metallteile machten mir dann doch Sorgen.

Dann muß doch der Schredder mit Kabel ran.



Im Fuxtec-Shop hab' ich dann den Seilzug für ~ 15 €uropäer inkl. Versand geordert.
Der Ein oder Andere wird jetzt sagen:
Bist du dumm oder so? Ist doch Garantie.
Da ich ja die Finger nicht davon lassen konnte,
und ich wie oben beschrieben ja schön alles Endgubbelt hatte und mit neuem Fett ausgestattet hab',
hatte ich keine Lust auf Diskusionen wegen Garantie.

Also lautet die Empfehlung:
Wenn der Seilzug nicht mehr will
-in der Garantie, gleich reklamieren
-außerhalb der Garantie, neu ordern
Schont die Nerven.

Zu loben ist der Fuxtec-Shop aber auf jeden Fall.
Gutes Sortiment an Teilen, schneller Versand.




Update 05/2013

Es wird Zeit, den neuen Seilzug zu montieren.
Nicht sonderlich aufregend.
Vier Torx-Schrauben.
Nur als ich mit dem Chinaböller so rumfuchtel,
tropft mir Sprit auf die Schuhe.
Zuerst hatte ich den Tankdeckel im Verdacht.
Nein, das wäre doch zu einfach.
Es tropft aus der Durchführung am Tank.




Manchmal könnte man....





Reklamiert wird nicht, das ding schraub ich selber kaputt!

Mal sehen was der Giftschrank so bietet.
Silikon, Acryl, Heißkleber, aha, Sikaflex 221.
Kurz das Datenblatt gesichtet und für brauchbar befunden.

"kurzzeitig beständig gegen Treib-
stoffe, Mineralöle sowie pflanzliche
und tierische Fette und Öle"

Da die Gesammtlebensdauer dieses Umwelt verschmutzendes Stück
chinesischer Ingineurskunst wohl auch nur kurzzeitig beträgt,
nehme ich diese Einschränkung mal so hin.




Die Welt ist wieder in Ordnung, die Nachbarn hassen mich für den ewigen Lärm, kein Sprit mehr in den Schuhen,
das Leben kann auch schön sein.

Im www bin ich auf diverse Berichte gestoßen, in denen Leute sich über aufgelöste Spritleitungen
und Dichtungen beim nutzen von Sonderkraftstoffen beschweren.
U.U. hat es die Tankdurchführen deshalb erledigt?

 

 

Update 12/2014

Es gibt leider nichts zu berichten....

Das Ding läuft und rasselt vor sich hin.

Es sind -3° und keine Probleme mit dem Seilzugstarter.

Der Tank ist auch noch dicht.

Selbst nach längerer Ruhephase, ist das Starten kein Problem.

LANGWEILIG!


 

UPDATE 02/2015

Aktuell gibt es den Heckenschreck in der EBucht auch von BRAST




UPDATE 11/2015


Es gibt leider nichts zu berichten.
Aus diesem Grund, und da es dieses Modell z.Z. auch nicht mehr bei Fuxtec zu kaufen gibt, beende ich hier diesen Bericht.
Aber nicht traurig sein, der geistige Dünnschiss wird bestimmt an anderer Stelle seinen Platz finden.

Empfehlung:
Wenn einem so ein Mopped zu einem guten Kurs in die Finger gerät, kaufen.


Gute Nacht




UPDATE 07/2018


Zu früh gefreut, es geht doch noch weiter.

Das Wetter ist gut, zum Frühstück schon totes Tier vom Grill, die Telefonnummer vom Kardiologen stets griffbereit..... So der Plan.
Sehr ärgerlich wenn dein Umfeld etwas gegen genau diesen Plan hat.

Sich mit Maschinen zu beschäftigen, die von den Nachkommen der Erbauer eines der sieben neuen Weltwunder zusammen geklöppelt werden, ist ja schon Grund genug sich mal einer psychologischen Untersuchen zu stellen.
Wenn man sich dann aber noch mit den Schmerzen anderer den Tag versaut, gibt das wirklich Anlass zur Sorge.

So haben wir alle unsere Leiden.


Nach einem kurzen Gespräch befand sich eine Plastiktüte auf meinem Tisch.
Inhalt:
Ein Tank von einer
FXMH1.2.

Der teure Saft läuft aus der Tankdurchführung.






So wie die Durchführung aussieht, kein Wunder.
Die Weichmacher haben sich nahezu vollständig vom Acker gemacht.
Die Schläuche sind auch bretthart.

Der Heckenschreck ist ca. 6 Jahre alt, hat seiner Zeit auch etwa 70 Doppelmark gekostet und wird von einem Menschen der Gattung GaLaBau genutzt.
Natürlich rein privat, er würde niemals auf die Idee kommen in seiner Freizeit sich sein wirklich beschissenes Gehalt etwas auf zu bessern. Nicht das mir hier unterstellt wird ich hätte Schwarzarbeiter in meinem Umfeld.


So einige Meter Hecke hat der Böller schon verwüstet, der Auspuff ist schon zweimal geschweißt, aber der Motor läuft wie direkt nach der chinesischen Qualitätskontrolle.

Kaltgetränk auf den Tisch, und mal sehen was die üblichen Auffangbecken für geldgeile Ersatzteilgurus so bieten.

Leider sehr übersichtlich,
kompletter Tank für ~20€uronen + Versand.

Direkt bei Fuxtec: 15€, nicht ersichtlich ob die Tankdurchführung dabei ist.
Tankdurchführung "
Heckenschere MH1.2 edition" 6€ + Versand.
Was auch immer jetzt "edition" zu sagen hat.
Wir haben festgestellt das unser Material scheiße ist, machen was neues und nennen es "Edition" mit Sternchen und fliegenden Einhörnern.

Aus der Gegend des Amazonas, oder so, kam auch was.



(Quelle: Amazon.de)


Universal, 2 Stück, für 18mm Loch, 8€.
Es wird sich wohl um die gleiche, nach ein paar Jahren völlig ausgehärtete, Plastemische handeln, drauf geschissen.
Preis ok, aber 18mm?
Doch wieder in die Werkstatt und die alte Durchführung raus prökeln um den Durchmesser zu ermitteln.
Wer hätte das gedacht, fehlende Weichmacher sind bei der Demontage nicht sonderlich hilfreich.
Der Blutdruck begann sich in einem ungesunden Berich ein zu pendeln, dann gab der Tank sein Anhängsel doch her.




Den Spritfilter werde ich wohl beibehalten.




Die 19,2mm liegen wohl innerhalb der China-Toleranz.

In Gedanken geh' ich schon wieder den Giftschrank durch, um der ganzen Sache etwas mehr Dichtigkeit zu verschaffen.




UPDATE 05/2020

Alle angeschnallt?
Es gibt Neuigkeiten!

Ich bin älter geworden.

Ach ne, wir sind hier ja gar nicht in der Selbsthilfegruppe
für manisch depressive in der Midlife-Crises.

Zum Thema:
Obige Reparatur der Tankdurchführung hält bis heute den,
dank Coronakrise, nicht mehr ganz so teuren Saft im Tank.

Mein Kübel läuft auch noch, aber nicht bei mir.
Gegen ein blödes Grinsen und einen labrigen Händedruck,
hat die Chinagurke den Besitzer gewechselt.

Jetzt fragt sich die Menschheit:
Wie schneidet der Schrage denn jetzt seine Hecke???

Ja, es ist ja nun mal so, also, wie soll ich das sagen, also...

Ich hab' mir eine Akku-Heckenschere geholt.

Ich höre schon Sir Dugald Clerk mit seinen vermoderten Knochen
im Grabe rotieren, Donald Trump kündigt sämtliche Geschäftsbeziehungen zu Deutschland.....

Da es aber nichts mehr zu berichten gibt, alles halb so schlimm.
Und wenn doch, dann leider nicht mehr hier.

Dieser Homepage-Baukasten hat mir ordentlich vor'n Koffer geschissen.

Mir ist es leider nicht mehr möglich Seiten, Untermenüs etc. hinzuzufügen.
Nach 9 Jahren werde ich jetzt dazu genötigt Seiten zu löschen, oder € auf den Tisch zu legen, da ich zu Zeiten als diese Beschränkung nicht galt, bereits über das jetzt geltende Limit gekommen bin.
Das findet nicht statt.

Ich bezahle für die Seite, und der Nutzer bekommt immer noch Werbung,
am Arsch!

Das war's also hier.
Mal sehen wie lange diese Ansammlung an Geschwafel noch für die Nachwelt erhalten bleibt.

Aber kein Grund für schlaflose Nächte,
ich verlagere den Dünnschiss einfach in's Forum.